Fotos: Sebastian Graetz Aufmacher Ngon Restaurant
Ngon Restaurant

Erstes europäisches Standbein

Das Ngon Restaurant im Nikolaiviertel bietet fünf asiatische Küchen unter einem Dach

Es ist eine außer­gewöhnliche Lage, die sich die Betreiber vom Restaurant erkoren haben. In Sichtweite des Fernsehturmes und des Roten Rathauses und im ersten Stock. Das Konzept hat sich in Vietnam bereits bewährt. 2001 öffnete das erste Ngon Restaurant in Ho Chi Minh Stadt, Hanoi und Phnom Penh folgten. Jetzt also Berlin, als erstes europäisches Standbein. Gemütliche Nischen, warme Rottöne, Kerzen, viele Grünpflanzen, original vietnamesische Bodenfliesen und freundliches Personal machen schon mal Spaß. Auf der Karte stehen mehr als 150 Gerichte, mit ansprechenden Bildern und nach den Regionen sortiert. Die Auswahl fällt nicht leicht.

Ngon Restaurant

„Vietnam, Thailand, China, Japan und Korea stehen für ganz unterschied­liche Küchen. Die Idee im Ngon Restaurant ist, sich verschiedene Gerichte aus den jeweiligen Ländern zusammen­zustellen, darauf sind auch die Portions­größen ausgelegt“, so Betriebsleiter Nguyen Le Hieu. Fünf Chefköche aus den Ländern sorgen mit ihren eigenen, traditionellen Rezepten für die authentische Zubereitung der Gerichte.

Als Auftakt gibt es thailändischen grünen Tee mit Milch auf Eis, sehr ungewöhnlich und erfrischend. Dann folgt ein aromatischer Rindfleisch-Salat mit Thinh-Marinade, Koriander und Zitronengras. Man kann den Schärfegrad der Speisen bei der Bestellung angeben. Ein typisch vietname­sisches Gericht sind gebratene Fischstücke nach La-Vong-Art. In der heißen Pfanne kommen diese mit viel frischem Dill und einer extra Sauce aus Garnelen­paste auf den Tisch. Nguyen Le Hieu empfiehlt noch gegrilltes Schweinefleisch mit Frühlingsrolle und asiatischen Kräutern. Japan mit Sashimi und Ramennudeln und China mit knusprig gebratener Ente müssen bis zum nächsten Besuch warten. Alle fünf Küchen­richtungen zu probieren bei einem Besuch geht nur in größerer Gruppe. Ganz zu schweigen von der Dessertkarte. Es gibt Tiger Bier aus Singapur vom Fass, eine Auswahl an Sake und frisch gepressten Säften. Namhafte Spirituosen runden das Angebot ab. (Claudia Kleist)

Ngon Restaurant
Rathausstraße 23, Mitte, Tel. 030 25 76 51 51, www.ngonberlin.com,
Gerichte ab 4,50 €, frische Säfte ab 4,50 €