• EssPress Logo

    Bitte wählen Sie von den jeweils fünf Nominierten Ihren Favoriten und gewinnen Sie zahlreiche Preise

    ◀︎ Zur Startseite
Die Wette

Berliner Meisterköche für alle

In diesem Jahr werden zum 23. Mal die Berliner Meisterköche ausgezeichnet.
Und die Leserinnen und Leser sind mit ihrem Votum zum ersten Mal dabei

Mehr als 130 Köche und Gastronomen sind mittlerweile ausgezeichnet worden. Seit 1997 prämiert Berlin Partner jährlich die besten Köche. „Mit der Ehrung der Berliner Meisterköche profiliert Berlin Partner die gehobene Restaurantkultur und die Vielfalt der Gastronomieszene als wichtigen Wirtschafts- und Imagefaktor und Aushängeschild der Stadt.“ Mittlerweile sind, entsprechend der Entwicklung der hiesigen Gastronomie, Kategorien abgeschafft und welche dazugekommen, wie jüngst der Berliner Kiezmeister.

Wie jedes Jahr hat bereits im Mai die erste Sitzung mit unabhängigen Journalisten stattgefunden. Die Nominierten für 2019 stehen also fest. Die Jury der Berliner Meisterköche hat erst einmal unter ihren 110 Vorschlägen 25, also fünf pro Kategorie, ausgewählt. In einer der nächsten Jury-Sitzungen wird entschieden, wer der Gewinner in der jeweiligen Kategorie ist. Das ist eine der anspruchsvollsten Diskussionen und Entscheidungen der, zum Teil neu besetzten, 11-köpfigen Jury.

Unsere Leserinnen und Leser haben es da einfacher. Sie können genauso unabhängig und ohne große Diskussion ihren Favoriten ins Rennen werfen. Sie wählen von den jeweils fünf Nominierten ihren Berliner Meisterkoch 2019, den Aufsteiger, den Berliner Gastgeber, das Berliner Szenerestaurant und den Kiezmeister aus. Jeder hat eine Stimme pro Kategorie.

Die Wette gilt! Wenn es Übereinstimmungen gibt, also Ihre Favoriten gleichzeitig von der Jury prämiert wurden und sie unter den Wettgewinnern ausgelost wurden, gibt es etwas zu gewinnen: Zum Beispiel ein Kochbuch, ein EssPress-Abo, ein Käse- und Wurstpaket plus Flasche Wein, ein Drei-Kilo-Laib Roggenbrot, einen Gutschein für einen Kaffeeklatsch oder Frühstück zu zweit, Eintrittskarten für die After-Dinner-Lounge in den Bolle Festsälen oder ein Menü für zwei Personen.
Einsendeschluss ist der 19. Juli. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt. Viel Glück wünscht Ihnen die EssPress-Redaktion!



Bitte wählen Sie hier jeweils Ihren Favoriten aus den fünf nachfolgenden Kategorien:


Berliner Meisterkoch 2019:

Sauli Kemppainen Sauli Kemppainen

   Sauli Kemppainen
Der gebürtige Finne macht seinem Heimatland mit Gewürzbrot und Elch alle Ehre. Er kombiniert nordische Küche mit mediterranen Elementen „in medium size portions“.
SAVU, Kurfürstendamm 160, Wilmersdorf, www.savu.berlin

Alexander Koppe Alexander Koppe

   Alexander Koppe
Es ist nicht nur sein zurückhaltender Charme, der den Gästen jede Steifheit nimmt. Der Mann kocht Sterne-Küche, die Spaß macht und dem Gast Entspannung verschafft.
Skykitchen, Landsberger Allee 106, Lichtenberg, www.skykitchen.berlin

Gal Ben Moshe Gal Ben Moshe

   Gal Ben Moshe
Der Name bedeutet Konzentriertheit und beschreibt den Kochstil von Gal Ben Moshe. Er kombiniert die Kochkunst der Levante mit israelischer und europäischer Kochkunst.
Prism, Fritschestraße 48, Charlottenburg, www.prismberlin.de

Maximilian Strohe Maximilian Strohe

   Maximilian Strohe
Seine Kochkunst ist ungestüm und innovativ, dennoch aber immer der klassischen Kochkunst verbunden.
Tulus Lotrek, Fichtestraße 24, Kreuzberg, www.tuluslotrek.de

Björn Swanson Björn Swanson

   Björn Swanson
Es macht nicht nur Spaß, 40 Sekunden Aufzug zu fahren. Björn Swanson legt hohe Kochkunst vor und spielt die Qualität eines Produktes in den Vordergrund.
Golvet, Potsdamer Straße 58, Tiergarten, www.golvet.de


Aufsteiger des Jahres 2019:

Lukas Bachl Lukas Bachl

   Lukas Bachl
Er hat sein Handwerk gelernt. Lukas Bachl ist der frühere Sous-Chef von Zwei-Sterne-Koch Hendrik Otto vom Lorenz Adlon, Hotel Adlon.
Slate, Elisabethkirchstraße 2, Mitte, www.slateberlin.com

Sophia Rudolph Sophia Rudolph

   Sophia Rudolph
Für sie ist gutes Essen ein Glücksgefühl. „Es kann das einfachste Gericht sein, es kann ein Geruch sein, ein Bissen – und es werden Erinnerungen hervorgerufen.“
Panama, Potsdamer Straße 91, Tiergarten, www.oh-panama.com

Yannic Stockhausen Yannic Stockhausen

   Yannic Stockhausen
Der gebürtige Hamburger und vielversprechende Koch hat zuletzt im Drei-Sterne-Restaurant „Aqua“ in Wolfsburg Station gemacht.
Cordo, Große Hamburger Straße 32, Mitte, www.cordobar.net

Tim Tanneberg Tim Tanneberg

   Tim Tanneberg
Ein Talent, das etwas versteckt in Neukölln im Hinterhof sein Können beweist. Gerüchte sagen, dass er demnächst in die Potsdamer Straße umzieht.
Eins 44, Elbestraße 28/29, Neukölln, www.eins44.com

Philipp Vogel Philipp Vogel

   Philipp Vogel
In jedem Gericht verwendet der Küchenchef und Managing-Director „nur drei Zutaten, die er auf unverwechselbare Weise raffiniert zubereitet.“
Orania, Oranienstraße 40, Kreuzberg, www.orania.berlin



Berliner Gastgeber 2019:

Mathias Brandweiner Mathias Brandweiner

   Mathias Brandweiner
Der gebürtige Österreicher ist eigentlich gelernter Hotelkaufmann, hat aber schnell seine Liebe zum Wein und sein Talent als Gastgeber entdeckt.
Pots im The Ritz Carlton, Potsdamer Platz 3, Mitte, www.potsrestaurant.com

Ivo Ebert Ivo Ebert

   Ivo Ebert
Für ihn ist Gastgeberschaft: „Mit Witz, Charme und Spannung durch den Abend rauschen, das ist die kleine, große Kunst, die ich mit Leidenschaft ausführe.“
Einsunternull, Hannoversche Straße 1, Mitte, www.einsunternull.com

Oliver Kraft Oliver Kraft

   Oliver Kraft
Er ist ein ausgezeichneter Teamplayer und ein kongenialer Gastgeber. Er hat bereits früher mit Zwei-Sterne-Koch Hendrik Otto zusammengearbeitet.
Lorenz Adlon Esszimmer, Unter den Linden 77, Mitte, www.lorenzadlon-esszimmer.de

Jacqueline Lorenz Jacqueline Lorenz

   Jacqueline Lorenz
Sie überrascht immer wieder. Jacqueline Lorenz besitzt Weinkompetenz und Eloquenz, die dazu geführt haben, dass sie zu einer der 50 besten deutschen Sommeliers gekürt wurde.
Prism, Fritschestraße 48, Wilmersdorf, www.prismberlin.de

Steve Pietschmann Steve Pietschmann

   Steve Pietschmann
So ganz nebenbei schafft er außer­gewöhnliche Momente. Sogar beim Lunch verlässt sich der Gast entspannt auf seine Sekt- und Wein-Kompetenz.
Restaurant am Steinplatz, Steinplatz 4, Charlottenburg, www.restaurantsteinplatz.com


Berliner Szenerestaurant 2019:

893 Ryotei 893 Ryotei

   893 Ryotei
Das Imperium von The Duc Ngo. Er ist Meister im Etablieren von angesagten Restaurants. In Berlin sind es rund sieben Adressen. Im 893 Ryotei muss man gewesen sein.
893 Ryotei, Kantstraße 135, Charlottenburg, www.893ryotei.de

Aldimashqi Aldimashqi

   Aldimashqi
Neukölln, ein Kiez mit verschiedensten Küchen des Orients. Hier dreht sich alles um syrische Koch- und Grillkultur.
Aldimashqi, Reuterstraße 28, Neukölln, www.aldimashqiberlin.de

Crackers Crackers

   Crackers
Früher angesagter Club, heute das Crackers. Küchenchef Dean Sprave erfüllt weit mehr als die Erwartungen der Restaurant-Gäste und ausgiebige Partynächte gibt es immer noch.
Crackers, Friedrichstraße 158, Mitte, www.crackersberlin.com

Frea Frea

   Frea
Es ist Berlins erstes konsequent von A bis Z konzipiertes, pflanzenbasiert veganes Zero-Waste-Restaurant. Ein „Good-Food-Ort mit zu-Hause-Gefühl“.
Frea – Zero Waste Restaurant, Torstraße 180, Mitte, www.frea.de

Layla Layla

   Layla
Koch Meir Adoni betreibt bereits erfolgreiche Restaurants in Tel Aviv und New York. Nun kommen die Hauptstädter in den Genuss seiner zeitgeistig-orientalischen Aromenküche.
Layla, Hallesche Straße 10, Kreuzberg, www.layla-restaurant.com


Berliner Kiezmeister 2019:

Blomeyer's Käse Blomeyer's Käse

   Blomeyer's Käse
Fritz Lloyd Blomeyer ist eine Größe in der hiesigen Käseszene. Er hat Berlin in seinem Charlottenburger Geschäft den Käseverstand beigebracht.
Blomeyer's Käse, Pestalozzistraße 54a, Charlottenburg, www.blomeyer.biz

Blutwurstmanufaktur Blutwurstmanufaktur

   Blutwurstmanufaktur
Für die Blutwurst ist sie in ganz Europa bekannt. Im historischen Teil von Neukölln produziert diese Fleischerei seit über hundert Jahren Wurstspezialitäten.
Blutwurstmanufaktur, Karl-Marx-Platz 9-11, Neukölln, www.blutwurstmanufaktur.de

Domberger Brot-Werk Domberger Brot-Werk

   Domberger Brot-Werk
Keine Hefe! Nach dem Konzept „Backen wie vor 150 bis 200 Jahren“ werden hier dreierlei Brote sowie Semmeln und Blechkuchen per Hand gefertigt.
Domberger Brot-Werk, Essener Straße 11, Moabit, www.domberger-brot-werk.com

Du Bonheur Du Bonheur

   Du Bonheur
Pâtissière Anna Plagens ist Vorreiterin. In ihrer Pâtisserie produziert und verkauft sie Desserts und Törtchen, die einem Vergleich mit französischer Backkunst locker standhalten.
Du Bonheur, Brunnenstraße 39, Mitte, www.dubonheur.de

Maître Philippe & Filles Maître Philippe & Filles

   Maître Philippe & Filles
Als im April 1994 der Laden in der Emser Straße eröffnete, setzte das ganz neue Standards. Inzwischen sind nach einigen Jahren beide Causse-Töchter mit eingestiegen.
Maître Philippe & Filles, Emser Straße 42, Wilmersdorf, www.maitrephilippe.de




Ich habe meine fünf Favoriten ausgewählt und möchte an der Wette teilnehmen und natürlich einen tollen Preis gewinnen:


Meine Daten werden natürlich nicht veröffentlicht oder sonstwie verwendet (siehe Datenschutzerklärung), sondern dienen nur dazu, dass ich meinen eventuellen Gewinn freudig entgegennehmen kann.