Fotos: Goldhahn und Sampson Aufmacher Goldhahn und Sampson
Goldhahn und Sampson

Alle guten Dinge sind drei

15 Jahre Goldhahn und Sampson – und gerade wurde die dritte Filiale in der Eisenbahnstraße, im Umfeld der Markthalle Neun, eröffnet

Während in der ersten Hochphase der Pandemie die gastronomische Versorgung vor Ort fast vollständig zum Erliegen kam, hat das Kochen zu Hause eine Renaissance erfahren. Spezialisierte Lebensmittelgeschäfte und Einzelhändler wie Goldhahn und Sampson regen mit ihrem qualitativ hochwertigen Sortiment und Wissen zum Stöbern, Ausprobieren und kulinarischen Austausch an. Mit der Standortwahl der dritten Filiale komplettieren sie nun ihr Versorgungs- und Einzugsgebiet um einen weiteren, großen Teil Berlins.

Goldhahn und Sampson 1

Nach Prenzlauer Berg und Charlottenburg nun also Kreuzberg. Als Schwerpunkte sind zum einen deutschsprachige und internationale Kochbuchtitel sowie kulinarisch bezogene Magazine als auch eine erstklassige Auswahl an Schokoladen zu finden. Daneben gibt es ein breites Angebot an spannenden Lebensmitteln aus aller Welt und aus der Region. „Die Markthalle Neun ist thematisch und geografisch ein reizvoller Standort und ein strategisch sinnvoller, nächster Schritt für Goldhahn und Sampson, ein populärer Knotenpunkt im kulinarischen Netzwerk Berlins. Wir freuen uns auf dieses neue Zusammenspiel“, sagt Andreas Klöckner – einer der drei Gründer, der unter anderem für die Kuratierung der Kochbücher verantwortlich ist.

Kompetenz wollen sie auch im neuen Laden demonstrieren und wie gewohnt Interessierte fachkundig beraten. „Jedes Buch findet bei uns seinen Käufer oder seine Käuferin. Egal ob Spezialität oder Standardwerk. Der Kochbuch-Trend ist nach wie vor ungebrochen und hat sich sogar während der Pandemie eher noch verstärkt“, so Klöckner. In der Markthalle Neun selbst hat Goldhahn und Sampson schon regelmäßig Veranstaltungen mit ihrem beliebten Buchstand begleitet. Der neue, permanente Standort ist also keine zufällige, sondern vielmehr eine bewusste und zielgerichtete Entscheidung von beiden Seiten – das organische Ergebnis aus der vergangenen Zusammenarbeit, welches jetzt zu einer dauerhaften Beziehung wachsen soll.

Das Geschäft, 2006 von Andreas Klöckner, Sascha Rimkus und Thomas Goldhahn gegründet und als echtes Herzensprojekt am Helmholtzplatz in Prenzlauer Berg gestartet, ist mittlerweile eine Institution der Berliner Food-Szene. (G & S)

Goldhahn und Sampson
www.goldhahnundsampson.de

Neue Filiale: Eisenbahnstraße 42/43 (an der Markthalle Neun), Kreuzberg, Di-Do 11-18 Uhr, Fr+Sa 10-18 Uhr

Wilmersdorfer Straße 102/103 (Ecke Mommsenstraße), Charlottenburg, Mo-Sa 8-20 Uhr

Dunckerstraße 9 (am Helmholtzplatz), Prenzlauer Berg, Mo–Sa 8-20 Uhr