Fotos: Belek Wunderlich Aufmacher Sommerdrinks
Sommerdrinks

Prost auf den Sommer

Head-Bartenderin Anne Linden aus der Bar am Steinplatz serviert zwei Sommerdrinks, die jeder auch selbst mixen kann

So frisch wie ihre Drinks, so frisch in der Barszene ist Anne Linden, und dennoch ist sie in eben dieser auch bereits sehr bekannt. Die Studentin der Museumswissenschaften fing im Curtain Club unter Arnd Henning Heissen an, das Mixen zu erlernen, und verliebte sich direkt in den Job. Seit April 2017 serviert sie zeitgemäße Drinkkreationen in der Bar am Steinplatz. Im gleichen Jahr nahm sie beim deutschen Finale des Barkeeper-Wettbewerbs der World Class teil. Wettbewerbe wie diese sind für sie eine großartige Erfahrung und bieten die Möglichkeit, wichtige Themen der Szene wie Zero Waste beim Cocktailmixen oder Frauen als Bartenderin zu stärken und zu unterstützen. In der Charlottenburger Bar arbeitet sie parallel zum Studium und serviert Drinkkreationen, die ohne Namen auskommen. Das Besondere: Alle Cocktails sind farblos. Doch das Bar-Team kreiert auch gerne andere Drinks und davon stellen wir zwei Kostproben vor. (Rebecca Hoffmann)

Bar am Steinplatz
Steinplatz 4, Charlottenburg, Tel. 030 55 44 440, www.barsteinplatz.com, tgl. ab 16 Uhr


Sommerdrinks 1

Gurke im Glas

Das Besondere daran ist, dass dieser Drink den eigenen Vorlieben perfekt angepasst werden kann. Seit gut anderthalb Jahren wird in der Bar am Steinplatz als Alternative zu Gin Eversbusch Doppel-Wacholder ausgeschenkt. Wer diesen nicht zu Hause hat, kann auch zum vorhandenen Gin greifen. Und auch der lokal gebrannte Gurkengeist kann gegen andere ausgetauscht werden. Wer den Drink knackig mag, serviert ihn wie unten beschrieben, wer es lieber ruhiger angehen will, nimmt ein Highball-Glas und füllt den Drink mit mehr Soda auf. Durch den Gurkengeist erhält der Drink eine sehr erfrischende Note und bietet sich für heiße Sommerpartys an und zeigt, dass auch Spirituosen wie ein Geist oder Brand sich modern präsentieren können.


Gurke im Glas

Zutaten nach Anne Linden

3 cl Eversbusch Doppel-Wacholder
2,5 cl frisch gepresster Limettensaft
2 cl Gurkengeist (z.B. von Spreewood Destillers)
1 cl Zuckersirup
4 cl Soda
Gurkenschalen

Alle Zutaten bis auf das Soda in einen Shaker geben, mit Eis auffüllen und gut shaken. Ein Fizz-Glas mit Eiswürfel auffüllen. Soda ins Glas geben, dann die Zutaten aus dem Shaker mit Strainer vorsichtig ins Glas gießen. Mit einem Sparschäler einige Gurkenschalen schälen und den Drink damit dekorieren.
Tipp: Die Gläser im Tiefkühler für einige Minuten vorkühlen, damit der Drink wirklich eiskalt serviert werden kann.


Sommerdrinks 2

Mersommer

Etwas zögerlich hat sich der Pfälzer Winzer Stefan Dorst an das dunkelbraune Getränk in spanischen Dorf-Bars getraut, um dann festzustellen, dass dieses Getränk mit Geschmacksintensivität und Aromenvielfalt überzeugt. Die Idee, einen eigenen Wermut zu kreieren und das Getränk auch in Deutschland populär zu machen, war geboren. Für Merwut werden zu einem qualitativ bereits hochwertigen Grundwein eine Wermut-Kräuter-Mischung, Alkohol sowie Zucker zugegeben. Das Getränk lässt sich pur serviert auf Eis genießen, ist aber perfekt, um leichte Sommerdrinks mit der besonderen Note zu servieren. Für uns hat Anne Linden den klassischen Moscow Mule mit Merwut abgewandelt und einen Drink kreiert, der zum neuen Sommerklassiker avancieren könnte. Erfrischend mit leichter Schärfe vom Ingwer und kühlender Minznote, bekommt der Drink erst durch den Merwut den modernen Twist, der zeigt, dass auch fast vergessene Spirituosen es lohnen, ihnen eine neue Bühne zu geben. Getauft haben wir ihn auf den Namen Mersommer.


Mersommer

Zutaten nach Anne Linden

2 Scheiben Ingwer
6 Blätter Minze am Stiel
4 cl Merwut (z.B. von Viniculture in Charlottenburg)
2 cl frisch gepresster Zitronensaft
Gingerbeer (z.B. Hot Monaco von Aqua Monaco)

Die Ingwerscheiben in feine Streifen schneiden und in ein Longdrink-Glas geben. Anschließend mit einem Stößel den Ingwer muddeln. Das zerreißt die Poren um mehr Geschmack herauszuholen. Minze am Handrücken ein paar Mal anschlagen und ins Glas geben. Glas mit Eiswürfel auffüllen und Merwut hinzugeben. Zitronensaft hinzugeben und mit Gingerbeer auffüllen.